Umweltgerechte und
wirtschaftliche
Verwertung von GFK

Die neowa GmbH plant, realisiert und betreibt Anlagen der Abfallwirtschaft.

neowa ist ein Lösungsanbieter für die Abfallwirtschaft

Die neowa GmbH ist ein industrieller Lösungsanbieter für Betreiber von Abfallverwertungsanlagen. Der klar abgegrenzte Kernprozess der neowa ist dabei auf abfallwirtschaftliche Anlagen ausgerichtet, die Abfälle aus GFK und CFK werden in einem patentierten Recyclingprozess in wiederverwendbare Stoffe aufbereiten. Unsere direkt in den Wertschöpfungsprozess des Kunden integrierten Lösungen reduzieren die Transportkosten und unterstützen den Kunden in seinen wesentlichen Nebenprozessen. Neowa überführt Abfallströme in wertschöpfende Recyclingprozesse. We design waste. Umweltfreundliche und von Nachhaltigkeit geprägte Anwendungen bilden dabei den Schwerpunkt der Wertschöpfung.

Strategische Partnerschaften mit Abfallerzeugern, die zur Rücknahme und Verwertung verpflichtet sind, und Abfallverwertern, die umweltverträgliche Recyclingprozesse anstreben, sind die Grundlagen unseres B2B-Geschäftes.

 

 

Umweltfreundliche und von Nachhaltigkeit geprägte Anwendungen bilden den Schwerpunkt der Wertschöpfung.

Wir arbeiten ausschließlich mit zugelassenen Entsorgungsanlagen zusammen und geben Ihren Abfallströmen die für eine nachhaltige- und partnerschaftliche Zusammenarbeit nötige Transparenz. Dadurch schaffen wir Vertrauen. Die Mitarbeiter der neowa GmbH verstehen den Begriff der Nachhaltigkeit in der Abfallwirtschaft als wesentliche Grundlage für ihr Handeln.

Projektbegleitung

Während der Entwicklung Ihrer Lösung begleiten wir Sie durch alle Phasen der Realisierung sowie möglicher Genehmigungsprozesse. 

Wir erkennen …

… aufgrund progressiv steigender Logistik- und Transportkosten sowie zunehmender zeitlicher Verzögerungen bei Transporten auf der Straße als auch wachsender Kosten durch gesetzgeberische Einflussnahme, stellt sich die Frage nach einer deutlichen Minimierung der Wegezeiten. Diese Fragestellung betrifft viele Branchen und stellt eine Herausforderung dar, der sich die neowa GmbH gerne annimmt.

Wir wissen …

… dass ständige Verfügbarkeit und die gleichbleibende Qualität, eines auf die physikalisch-technischen Kundenanforderungen abgestimmten EBS (wir sprechen von „designed fuel surrogate“) sowie die Möglichkeit, den EBS-Produktionsprozess in die Prozesslandschaft des Kunden zu integrieren, branchennahe Kompetenzen erfordert, über die die neowa GmbH umfassend verfügt.

Wir empfehlen …

… eine klare Trennung zwischen dem eigentlichen Kernprozess des Kunden und den darum organisierten Unterstützungsprozessen. Nur so bietet sich die Möglichkeit, abfallnahe Prozesse zu bündeln, Kunden von diesen Abläufen zu befreien und die EBS-Produktion in das empfohlene Anlagendesign zu integrieren. Das minimiert Schnittstellen, entlastet den Kunden und senkt Kosten, schont die Umwelt.

Wir realisieren, …

… dass die für die Herstellung von EBS notwendigen Abfälle in einer von der neowa GmbH konzipierten (Design), finanzierten und errichteten (Build) Anlage verarbeitet werden (Operate). Diese kann auf dem Betriebsgelände des Kunden stehen oder in räumlicher Nähe. Grundlage für dieses Geschäftsmodell bildet ein zwischen Kunde und neowa entsprechend verhandelter Liefer- und Abnahmevertrag.

Das Projekt Jade

Wir begleiten den Kunden von der Planung bis zur Inbetriebnahme.

Die 4 Qualitätsversprechen von neowa

1

Wir sichern Ihnen eine hohe Bau- und Projektqualität, denn wir schärfen den Blick aller an der Realisierung Beteiligten für Abweichungen und deren Konsequenzen.

2

Wir identifizieren Mängel frühzeitig und können ohne spätere Kostenbelastung diese sofort beseitigen.

3

Wir dokumentieren jeden Schritt. Sie erhalten von uns eine einheitliche und zuvor abgestimmte Dokumentation während jeder Bauphase, Testphase bis zur Inbetriebnahme.

4

Wir liefern Ihnen Prüfmethoden. Damit Sie Ihre Anlagen optimal auslasten können, liefern wir Ihnen die Prüfmethoden, die Ihnen immer die höchstmögliche Transparenz garantieren.  


neowa holt das Optimum
für Sie heraus

Von der Inbetriebsetzung und Inbetriebnahme streng zu unterscheiden - auch vertraglich - ist die Optimierungsphase der Gesamtanlage zur Abfallaufbereitung, die deswegen auch mit dem Kunden separat verhandelt wird. Da der Umfang oft nur sehr schwer abschätzbar ist, wird diese Vergütung nach Zeit und Aufwand erfolgen.

Regelungsbedürftig ist weiterhin der Zeitraum, in dem uns, der neowa GmbH, die Recycling-Anlage zur Optimierung der Abläufe zur Verfügung gestellt wird.

Kontakt

neowa GmbH
Stadtkoppel 34
D-21337 Lüneburg

  • Telefon
    +49 (4131) 28 74 95-0

  • E-Mail
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Wir sind Mitglied:

we design waste